In unserer Werkstatt bauen wir seit 35 Jahren leicht zu transportierende Orgelpositive.
Dabei verfeinerten wir die Konstruktion ständig, d.h. die Instrumente wurden immer leichter bzw. transportfreundlicher. Die von uns entwickelte Bauform lässt diese Ausführungen zu:

  • 1 bis 6 Register
  • geteilte Schleifen
  • Transponiervorrichtung
  • angehängtes Pedal (bedingt transportabel)
  • selbständiges Pedal (ortsgebundenes Register Subbaß 16’)

Grundsätzlich ist abzuwägen, welche Aspekte der Nutzung im Vordergrund stehen, denn ein Instrument mit Pedalklaviatur benötigt eine längere Manualklaviatur, um eine normgerechte Sitzposition zu ermöglichen. Dadurch wird jedoch die Transportierfähigkeit eingeschränkt (Türbreiten etc.).

Zum Transport lassen sich die Orgelpositive in 4 Einzelteile zerlegen: Korpus, 2 hölzerne Prospektpfeifenblöcke und Gebläse. Daraus ergibt sich vor allem für den Korpus ein relativ geringes Gewicht.

Wir bauen unsere Instrumente ausschließlich unter Verwendung ausgewogener Klaviaturen (zweiarmig), da sich dies zum einen positiv auf Stimmbarkeit und Stimmhaltung auswirkt und zum anderen eine Bauhöhe von 72,5 cm ohne gekröpfte Pfeifen (8’-4’-2’) zulässt.

Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen