Friedrich Tzschöckel

Friedrich Tzschöckel

Friedrich Tzschöckel (*1966 in Murrhardt)

1986
Gesellenprüfung zum Orgel- und Harmoniumbauer
1. Bundessieger beim praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend

1994
Prüfung zum Orgel- und Harmoniumbaumeister

2003
Übernahme des väterlichen Betriebes

2006
Fortbildung zum fachgeprüften Restaurator im Orgel- und Harmoniumbauer-Handwerk

 

Mitgliedschaften:

  • Musikinstrumentenmacher-Innung Baden-Württemberg
  • Bund Deutscher Orgelbaumeister e.V. (BDO)
  • International Society of Organbuilders (ISO)
  • Gesellschaft der Orgelfreunde (GdO) mit
  • Arbeitskreisen Hausorgel und Harmonium
  • Europäische Arbeitsgruppe für Fachrestauratoren im Orgel- und Harmoniumbau e.V. (EAFO – Gründungsmitglied)

Bei allen Instrumenten strebe ich möglichst große klangliche Vielfalt an, deshalb kopiere ich keine historischen Vorbilder. Die Grundtypen der Orgelregister waren zu allen Zeiten gleich: Prinzipale, Flöten, Streicher, Halbgedeckte, Gedeckte, Mixturen, Farbstimmen und Zungen. Geändert haben sich mit wechselndem Zeitstil die Wertigkeit dieser Gegebenheiten und die Intonationsweise.

Ich betreue zahlreiche Orgeln unterschiedlichster Bauarten und bin daher mit den jeweils spezifischen Eigenheiten bestens vertraut.

  • mechanische Schleiflade
  • mechanische Kegellade
  • pneumatische Kegellade (sowohl Zustrom- als auch Abstromprinzip)
  • elektropneumatische Kegellade/Taschenlade
  • Springlade

Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen